Das neue Team der Regionalgruppe Frankfurt Michael Zuch und Julia Hanauer mit Dr. Andrea Wicke, Delegierte im Regionalrat.

VFLL intern: Die Regionalgruppe Frankfurt hat gewählt!

Im Februar verabschiedeten sich die beiden Sprecherinnen der Regionalgruppe Frankfurt, Katharina Grabowski-Marks und Petra Pfeuffer, aus ihren Ämtern. Ihnen folgt das Team Julia Hanauer und Michael Zuch. Andrea Wicke bleibt Delegierte im Regionalrat, ihre Amtszeit dauert noch an.

Wir wünschen dem neuen wie dem scheidenden Team alles Gute und viel Erfolg. Nun lassen wir das neue Team zu Wort kommen.

Seit wann arbeitet ihr selbstständig als Lektor*in? Seid ihr direkt Mitglied im Verband geworden?

Andrea Ich arbeite seit 2003 unter dem Namen „die Wicke“ als freie Lektorin, 2006 bin ich in den Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren eingetreten – und habe gleich die Fortbildungsmöglichkeiten des Verbandes genutzt und einen Orthografie-Workshop bei Lisa Walgenbach besucht. Super. Fünf Jahre hat es gedauert, bis ich das erste Mal die „Lektorentage“ (heute: Fachtagung Freies Lektorat) – 2011 in Berlin – besucht habe. Da fing der Verband gerade an, sich neu zu erfinden. Seit November 2013 bin ich nun schon Delegierte der RG Frankfurt am Main.

Julia Ich habe mich nach der Elternzeit für meine beiden Kinder selbstständig gemacht (vorher war ich im S. Fischer Verlag angestellt) und bin dann auch direkt Mitglied im Verband geworden, 2012 war das. Eine sehr gute Entscheidung – von Anfang an war ich begeistert von der Offenheit und Hilfsbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen.

Michael Nachdem ich vierzehn Jahre in Frankfurter Museen gearbeitet hatte, in den letzten sieben Jahren davon als Lektor und wissenschaftlicher Mitarbeiter für Sonderausstellungen, brachte ein Direktorenwechsel im Städel, wo ich zuletzt tätig war, große Umbrüche. Zeitverträge wurden nicht mehr verlängert und Personal abgebaut. Aber ich machte aus der Not eine Tugend und entschied mich, genau das als Freiberufler weiterzumachen, was meine liebste Tätigkeit war: zu lektorieren und die Herstellung von Büchern redaktionell zu betreuen. Es hat dann noch zwei Jahre gedauert, bis ich dem VFLL beigetreten bin.

Was macht für euch die Mitgliedschaft im VFLL aus?

Andrea Ich finde es wichtig, sich kollektiv zu organisieren, um gemeinsam öffentlich auftreten und gemeinsame Interessen vertreten zu können. Unser Verband dient unserer Professionalisierung: Bei unseren Regionalgruppentreffen, auf Seminaren, bei den Fachtagen Freies Lektorat lerne ich jedes Mal etwas. Ich arbeite auch als angestellte Schlussredakteurin; die Mitgliedschaft im Verband gehört für mich zu den Gründen, warum ich auf meine Selbstständigkeit nicht verzichten möchte.

Julia Der VFLL gibt mir Kolleginnen und Kollegen, auch wenn ich als Selbstständige arbeite – das finde ich großartig. Ich mag den Austausch (digital und persönlich), die familiäre Atmosphäre und auch die Wertschätzung, die ich erfahre. Vom Erfahrungsschatz anderer Mitglieder habe ich sehr profitiert (und tue das immer noch), deshalb biete ich auch selbst gerne Unterstützung an.

Michael: Die kollegiale Verbundenheit zwischen all den freiberuflichen Lektorinnen und Lektoren, ohne dass der Konkurrenzgedanke dabei Platz hat, der ungezwungene fachliche Austausch ohne förmliche Berufsrituale ist wunderbar. Allein am Schreibtisch zu arbeiten und doch nicht das Gefühl zu haben, allein auf weiter Flur und ohne Rückhalt zu sein, das ist es. Hinzu kommt aber auch zum Beispiel die Möglichkeit, jederzeit fachlichen Rat suchen zu können, etwa in der VFLL-Mailingliste, oder jederzeit dort von den Fragen und stets kompetenten Antworten der anderen etwas zu lernen.

Lust aufs Ehrenamt?! Was motivierte euch zur Kandidatur?

Andrea Es freut und ehrt mich, als Delegierte der Frankfurter Regionalgruppe fungieren zu dürfen. Die föderale Organisationsstruktur unseres Verbandes mit dem vielköpfigen Vorstand und dem vielköpfigen Regionalrat als beratendem Gremium gefällt mir gut. Der Regionalrat ist ein wunderbares Gremium, um eigene Themen und Ideen einzubringen, über die Stimmung in der Regionalgruppe zu informieren und mitzubekommen, was im Verband so läuft. Die Arbeitsatmosphäre ist von gegenseitiger Wertschätzung geprägt, und die sogenannte Kasseler Klausur, die jährlichen gemeinsamen Tagungen von Regionalrat und Vorstand, empfinde ich jedes Mal als inspirierend und bereichernd.

Julia Lust aufs Ehrenamt hatte ich schon immer, deshalb bin ich auch in der Flüchtlingshilfe aktiv, im Vorstand des Elternbeirats der Schule meiner Kinder, im Messeteam der Frankfurter Regionalgruppe und als Leiterin des Netzwerks Kinder- und Jugendbuch. Ein weiteres Ehrenamt wollte ich auf keinen Fall – aber der Fortbestand der großartigen Frankfurter Gruppe musste gesichert werden, und da ich auf Michael und alle anderen zählen kann, übernehme ich das Amt nicht zähneknirschend, sondern freudig.

Michael Mein letztes Ehrenamt war meine Tätigkeit als AStA-Finanzreferent in Dortmund vor nun über dreißig Jahren. Ich bin kein ausgesprochener Ämtersucher, aber es fällt mir schwer zu schweigen oder stillzuhalten, wenn in meinem Umfeld etwas nicht im Gleichgewicht ist – in diesem Fall war dies der Bedarf nach neuen Regionalsprechern. Dass dann Julia auch bereit war mitzumachen, war für mich der entscheidende Grund, mich zur Wahl zu stellen, denn sie hat unter anderem die Gabe, ganz lässig Kompliziertes völlig unkompliziert erscheinen – nein, oft auch werden zu lassen.

Für den VFLL mache ich übrigens schon seit 2013 die grafische Gestaltung und Umsetzung für Plakate und Flyer zur Frankfurter und seit 2016 auch für die Leipziger Buchmesse, seit 2018 für die Fachtagung Freies Lektorat (früher „Lektorentage“) und gelegentlich auch für Druckerzeugnisse für andere VFLL-Veranstaltungen.

Beitragsbild: (von links): Dr. Andrea Wicke, Michael Zuch, Julia Hanauer / privat


Mehr Infos zur Regionalgruppe Frankfurt auf der VFLL-Website


Dr. Andrea Wickes Profil im VFLL-Verzeichnis
Julia Hanauers Website und Profil im VFLL-Verzeichnis
Michael Zuchs Website und Profil im VFLL-Verzeichnis


Weitere Interviews aus den Regionalgruppen:
Regionalgruppe Leipzig
Regionalgruppe Rhein/Ruhr
Regionalgruppe Freiburg
Regionalgruppe Stuttgart
Regionalgruppe Bayern
Regionalgruppe Berlin
Regionalgruppe Köln/Bonn
Regionalgruppe Niedersachsen
Regionalgruppe Hamburg (Nachbericht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.