Wie sieht ein optimales Angebot für ein Lektorat aus?

Wie detailliert sollte ein Angebot für ein Lektorat sein? Wann ist ein Probelektorat sinnvoll? Was, wenn sich im Laufe der Textbearbeitung herausstellt, dass der Arbeitsaufwand größer ist als im Angebot angegeben? Zum Themenabend „Angebote schreiben“ trafen sich Kolleginnen der Regionalgruppe Köln/Bonn online. An Beispielen tauschten sie ihre Erfahrungen zum Optimieren der eigenen Angebote aus.

Weiterlesen

Sich noch mehr in die Verbandsarbeit einbringen

Im November 2020 wählte die Mitgliederversammlung turnusgemäß einen neuen Vorstand: Im Amt bestätigt wurden Susanne Janschitz, Claudia Lüdtke, Dr. Ute Gräber-Seißinger, Sabrina Kröll und Georg-D. Schaaf, die bereits seit zwei Jahren oder länger dem Vorstand angehören. Inken Kiupel und Silja von Rauchhaupt traten nicht mehr zur Wahl an. Neu in den Vorstand kamen Melanie Willmann aus Berlin und Dr. Markus Pahmeier aus Lemgo.

Wir wünschen dem neuen Vorstand wie den scheidenden Vorstandsmitgliedern alles Gute und viel Erfolg. Nun lassen wir die beiden neuen Mitglieder im Vorstand zu Wort kommen.

Weiterlesen

Themenabend goes online

Da ein für Ende November geplanter Themenabend der niedersächsischen Regionalgruppe aufgrund der Coronaverordnung nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden konnte, verlagerten die Organisatorinnen den Termin kurzerhand ins Digitale – und öffneten ihn für den gesamten Verband. Über ihre Erfahrungen berichten die Veranstalterinnen im Blog. Weiterlesen

Preisverleihung des Deutschen Literaturpreises 2020

„Ich bin wirklich aus allen Wolken gefallen“

Es gibt erfreulicherweise eine Vielzahl von Preisen in der Buchbranche. Wir freuen uns sehr, dass nun ein VFLL-Mitglied einen von diesen gewonnen hat: Es handelt sich um den Deutschen Jugendliteraturpreis, den Cordula Setsman als Übersetzerin erhalten hat. Im Bloginterview erzählt Cordula von der Preisverleihung, wie sie zum Lektorat kam und mit welchen Aktivitäten sie ihre Freizeit verbringt.

Weiterlesen

Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Buches – neue Kooperation

Kontakte und Netzwerke werden in der heutigen Zeit immer wichtiger – auch in der Buchbranche. Deshalb sind die Internationale Buchwissenschaftliche Gesellschaft, kurz IBG, und der VFLL gegenseitig Mitglied geworden, um miteinander über das Medium Buch ins Gespräch zu kommen und miteinander zu kooperieren. Ende Oktober hat Markus Pahmeier den VFLL auf der Online-Mitgliederversammlung der IBG vorgestellt.

Weiterlesen

Austausch vor Ort oder online? Lieber gleich hybrid!

Nachdem in der bayerischen Regionalgruppe im Frühjahr mehrere Veranstaltungen aufgrund von Corona-Einschränkungen ausgefallen waren, gab es eine Befragung unter den Mitgliedern, um zu erfahren, in welcher Form sie sich treffen und austauschen oder an einer Fortbildung teilnehmen wollen. Daraus entstanden ist ein neues Format: die Hybrid-Veranstaltung. Das bedeutet, dass es sowohl Teilnehmer*innen vor Ort gibt als auch solche, die online zugeschaltet sind. Im Oktober veranstaltete die VFLL-Regionalgruppe Bayern erstmals einen Themenabend im neuen Hybrid-Format.

Weiterlesen