Self-Publishing-Day 2019 im Zeichen der Burg – Foto: Dr. Lutz Kreutzer

Self-Publishing-Day 2019 im Zeichen der Burg

Kreatives Schreiben, Marketing und Networking sind die Schwerpunkte des Self-Publishing-Day 2019 in Nürnberg. Am 18. Mai trifft sich auf der mittelalterlichen Nürnberger Burg das „Who’s who“ der Self-Publisher-Szene. Der VFLL ist selbstverständlich wieder dabei.

Von Sabine Schmidt

Die besondere Atmosphäre des Veranstaltungsortes haben alle, die bei der letzten VFLL-Mitgliederversammlung im September 2018 auf der Nürnberger Burg teilgenommen haben, schon kennengelernt. Der sechste Self-Publishing-Day hat sich für den diesjährigen Kongress nun ebenfalls für das beeindruckende mittelalterliche Ambiente entschieden. Gut gewählt ist das sicherlich auch deshalb, weil AutorInnen der im Selfpublishing so erfolgreichen Fantasy- und Historien-Genres das Mittelalter nun einmal besonders inspirierend finden.

Ein anspruchsvolles Programm

Das Programm ist durchaus anspruchsvoll – im Fokus stehen die Themen: „Dialoge, Charaktere und Spannung“. Wie man sie entwickelt, plottet und schreibt, das erfahren die Kongressteilnehmer von erfolgreichen Autorinnen und Autoren sowie kompetenten Fachleuten aus der SP-Szene in zahlreichen Workshops. So wird beispielsweise VFLL-Kollegin Susanne Pavlovic unter dem Workshop-Motto „Achtung, Hochspannung“ verraten, wie Schreibende ihren „Text unter Strom setzen“ können.

Aber auch das Marketing soll nicht zu kurz kommen: Ob Augmented Reality eine Chance für den Buchmarkt darstellt oder wie man Leserinnen und Leser mit Social Media wirklich erreicht und an sich bindet, das alles und noch viel mehr soll in Nürnberg intensiv diskutiert und erläutert werden.

Der VFLL präsentiert sich …

Self-Publishing-Day mit VFLL-Infostand – Foto: Dr. Lutz Kreutzer

Auf dem Self-Publishing-Day ist der VFLL mit einem Infostand vertreten, hier ein Foto aus dem Vorjahr – Foto: Dr. Lutz Kreutzer

Kolleginnen und Kollegen des VFLL sind natürlich von morgens bis abends am Stand, um den Schreibenden Rede und Antwort zu stehen, sich als Dienstleistende zu präsentieren und um sich in der Szene weiter zu vernetzen.

Die Macher des Kongresses verweisen übrigens explizit auf die „konstruktiv-gelassene“ Atmosphäre, die es vor allem auch Szene-Neulingen leicht machen soll, die Welt des Self-Publishing für sich zu entdecken.

Lesungswettbewerb ist eine Premiere

Erstmals wird es in Nürnberg einen Lesungswettbewerb geben: „5 Minuten Leserausch“, so lautet der Titel der Veranstaltung am Vorabend im Thalia-Buchhaus CAMPE. Wer den Wettbewerb gewinnt, kann sich über einen E-Book-Reader und ein Coaching freuen.

Fotos: (c) Dr. Lutz Kreutzer


Sabine Schmidts Website


Bereits ab 08:15 Uhr öffnet die Burg ihre Tore für das Self-Publishing-Event des Jahres. Um 09:00 Uhr eröffnet Lutz Kreutzer mit einem Grußwort des Selfpublisher-Verbandes die Veranstaltung.

Der Rabatt für VFLL-Mitglieder beträgt 10 Euro. Wer das Angebot nutzen möchte, fordert zunächst auf der Veranstaltungswebsite unter dem Menüpunkt „Tickets“ einen Rabattcode an und gibt diesen dann bei der Ticketbuchung ein.


Frühere Berichte zum Self-Publisher-Day im VFLL-Blog
Self-Publishing-Day – Wo Texte poliert und Autoren gegrillt werden (Nachbericht 2018)
Self-Publishing-Day 2018 in Düsseldorf: Wir sind dabei! (2018)
Auf zum Self-Publishing-Day 2018! (2018)
Self-Publishing-Day 2017 in Hamburg – der VFLL war dabei (Nachbericht 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.