Lektorenverband VFLL Indiebookday

#Indiebookday: Lesung in Münster

Der Indiebookday mit findet dieses Jahr am 26. März statt. An diesem Tag sollen möglichst viele Bücher aus unabhängigen Verlagen gekauft werden, und die Käufer berichten darüber im Internet – im eigenen Blog, bei Facebook, Twitter etc.

Diese Aktion wurde 2013 vom mairisch Verlag ins Leben gerufen. Ziel ist es, Büchern aus unabhängigen Verlagen – und auch unabhängigen Buchhandlungen – mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Lesung Indiebookday Münster Lektorenverband VFLL

Lesung zum Indiebookday in Münster

In Münster veranstaltet das SpecOps network gleich eine ganze IndieBookWeek. Am Dienstag, 22. März, findet um 18 Uhr eine Lesung zum Thema „Flucht kann Leben retten“ statt. Es tragen unter anderem vor: Prof. Dr. Abdo Abboud (Universitäten Münster/Damaskus), der frühere Musikpädagoge Udo W. Hombach (Köln) und Georg-D. Schaaf (Münster). Ausgewählte Erzählungen, Gedichte und Kommentare sprechen über Flucht und Asyl, über wiederkehrende Erfahrungen von Krieg, Verfolgung, Aufnahme und Ablehnung – unabhängig von Zeit, Religion und Gesellschaft und kultureller Prägung der Flüchtenden.

 

Veranstalter ist VFLL-Mitglied Georg-D. Schaaf.

Weitere Infos bei SpecOps

Facebook-Veranstaltung

Einen Vorabbericht zum Indiebookday hat Cordula Natusch in ihrem Blog veröffentlicht. Dort ist auch zu lesen, was eigentlich ein unabhängiger Verlag – also Indieverlag – ist. Wie finde ich Indie-Verlage im Internet? Diese Frage beantwortet Cordula Natusch in einem weiteren Blog-Beitrag.

Indiebücher werden übrigens auch in der Lektorenblog-Rubrik Und was machst du (sonst) so vorgestellt.

Wenn Ihr beim Indiebookday mitmacht, schickt uns Eure Bilder und/oder Texte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *