Ralf Turtschi Zeichen setzen Lektorenverband VFLL

Vom Aussterben bedrohtes Wissen gerettet

Der Schweizer Typograf und Mediendesigner Ralf Turtschi hat das Setzerhandwerk noch von der Pike auf gelernt. Dieses umfassende Wissen, das in Zeiten der Digitalisierung in Vergessenheit zu geraten droht, gibt er in Zeichen setzen! Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen richtig einsetzen weiter. Die Ausgabe für Deutschland und Österreich entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Lektorenverband VFLL. Das Handbuch ist nützlich für alle, die mit Texten zu tun haben und schnelle Antworten auf detailtypografische Fragen suchen.

Von Ingrid Hilgers

Häufig steckt der Teufel im Detail. Das gilt gerade auch für die Arbeit von Lektorinnen, Korrektoren und Journalistinnen, im Prinzip für alle, die mit Texten arbeiten. Wann und wie setze ich beispielsweise Anführungszeichen, wann einen Bis-Strich, Schrägstrich, Gedankenstrich, ein Semikolon oder Komma und wann einen Achtel- oder Halbgeviertstrich? Selbst erfahrene Lektoren und Redakteurinnen können bei manchen Fragen zur Mikrotypografie an ihre Grenzen stoßen. Der Schweizer Typograf und Mediendesigner Ralf Turtschi hat mehrere Fachbücher zu den Themen Typografie und Grafikdesign verfasst und sich mit zahlreichen Artikeln und Kolumnen in verschiedenen Fachzeitschriften einen Namen gemacht.

In seinem Buch Zeichen setzen! stellt Ralf Turtschi die korrekte Anwendung aller Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen dar. Das Besondere: Häufige Fehler werden benannt und die richtige Darstellung herausgearbeitet. Das Buch wurde ursprünglich für die Schweiz konzipiert und nun in Zusammenarbeit mit dem Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren den gültigen Regeln in Deutschland und Österreich angepasst.

Das umfassende und trotzdem handliche Nachschlagewerk ist in fünf Kapitel gegliedert, erläutert zunächst die Zeichen im Schriftsystem, dann werden Satz, Begriffs- und Sonderzeichen beschrieben und schließlich geht es um deren praktische Anwendung.

Den Schwerpunkt bildet der praktische Teil im dritten Kapitel, in dem die Auszeichnungsarten, Fügungen mit Ziffern, Zeitangaben, der Umgang mit Ligaturen und Abkürzungen erörtert werden. Wann wird ein Apostroph gesetzt? Steht vor und nach einem Schrägstrich ein Zwischenraum oder nicht? Sollten die führenden Nullen bei Datums- und Uhrzeitangaben gesetzt werden? Und wie werden Zahlen gegliedert? Falsche Beispiele werden der korrekten Schreibweise gegenübergestellt. Der Autor beschreibt anschaulich Zweifelsfälle und häufige Irrtümer beim Gebrauch von Satz- und Sonderzeichen und präsentiert Lösungen und Hilfsmittel, mit denen man sich auf der sicheren Seite befindet.

In den letzten beiden Kapiteln widmet sich der Autor technischen Fragen, gibt ergänzende Informationen zum Thema Tastaturbelegungen, Zeichentabellen und Schriften sowie wichtigen typografischen Unterschieden zwischen Deutsch und einigen Fremdsprachen. So listet er etwa häufig gebrauchte Tastaturkürzel für Windows und Mac auf. Beim Thema Währungen wird darauf hingewiesen, dass der Schweizer Franken und der japanische Yen mit Punkt gegliedert werden, alle anderen Währungen mit Komma. Wenn im Grundtext Euro und Schweizer Franken vorkommen, werden die Gliederungszeichen der entsprechenden Länder verwendet.

Das Buch ist lehrreich, umfassend, verständlich und anschaulich. Es schließt eine Lücke zum Duden, der diese Details zu Mikrotypografie und Zeichensetzung nicht nennt. Die sehr detaillierten Informationen zu manchen Themen wie das Schriftsystem sind für die tägliche Arbeit weniger relevant. Dennoch ist das Nachschlagewerk handlich und mithilfe des Registers sind Antworten auf Fragen, die bei der Arbeit mit Texten auftauchen, schnell gefunden. Es ist sowohl für Windows- als auch für Macintosh-Anwender geeignet. Damit ist Zeichen setzen! eine gute Ergänzung für alle, die mit Texten arbeiten und mehr über den korrekten Gebrauch von Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen erfahren möchten.

Eine kostenlose App für iOS und Android kann unabhängig vom Buch heruntergeladen werden, zudem ist eine PDF-basierte Tablet-Version (derzeit nur für iPads) erhältlich.

Ralf Turtschi: Zeichen setzen! Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen richtig einsetzen, 248 Seiten, Print: ISBN 978-3-033-06065-4, 60,30 Euro

Das Buch kann vom Buchhandel und von Privatpersonen über den Webshop des Autors bestellt werden, die Tablet-Version im Publisher Kiosk. VFLL-Mitglieder erhalten einen Rabatt auf die Printausgabe. Mehr Informationen und Leseprobe im Mitgliederbereich der Website.

www.zeichen-setzen.ch
www.facebook.com/drpingelig

Interview mit Ralf Turschi: „Ein Projekt für alle, die mit einer Tastatur Texte verfassen

Workshop-Bericht: Detailtypografie im Lektoratsalltag: Widersprüche, Wünsche und Wandelbares

Ingrid Hilgers Website und Profil im Lektorenverzeichnis

2 Gedanken zu „Vom Aussterben bedrohtes Wissen gerettet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.