„Herr Katz, Isolde und Ich“, Lektorat Marion Voigt

Marion Voigt über „Herr Katz, Isolde und Ich – oder wie macht man eigentlich ein Buch?“

In der neuen Blog-Rubrik „Und was machst du so?“ beantworten VFLL-Mitglieder genau diese Frage. Marion Voigt stellt ein Kinderbuch vor, das sie lektoriert hat, und erzählt, warum ihr Arbeit und Buch ganz besonders gefallen.

Von Marion Voigt

Um was für ein Werk handelt es sich?

„Herr Katz, Isolde und Ich“ ist ein Buch für Leserinnen und Leser ab acht Jahren. Darin erzählt Amra, wie sie auf die Idee kam, ein Buch zu machen, und was sie unterwegs zum fertigen Werk alles erlebt. 

Wie warst du daran beteiligt?

Als Lektorin zusammen mit Hans Simons.

Wie bist du zu dem Werk gekommen?

Das Buch ist zu mir gekommen, vielmehr hat ein geschätzter Kollege mich der Verlegerin empfohlen.

Wo ist das Werk erschienen?

Der Verlag heißt Wacker und Freunde und sitzt in Berlin. Er wurde 2014 gegründet und macht „schöne, außergewöhnliche, hochwertige Sachbücher für Kinder, die auf keinen Fall langweilig sein dürfen und uns und unsere Leser ein bisschen durch das Leben begleiten“ . Im Aufbau ist außerdem ein kleines Programm mit ausgesuchten Nonbooks.

Wie lange hast du daran gearbeitet?

Das war ein schöner Donnerstagnachmittag mit der pfiffigen Amra und ihren Geistesblitzen.

Gab es spezielle Herausforderungen?

Ja, die Geschichte lebt von dem frischen Tonfall der Erzählerin. Ich ertappte mich ein paar Mal dabei, dass ich Amras Deutsch standardsprachlich zurechtbiegen wollte. Aber ich habe es rechtzeitig gemerkt. ;)

Was hat besonders Freude gemacht?

Alles. Vom ersten Telefonat mit der Autorin und Verlegerin bis zum Auspacken des frisch erschienenen Werks.

Wie fühlt es sich an, das Werk nun in den Händen zu halten?

TOLL! Gestaltung und herstellerische Umsetzung passen wunderbar zum Inhalt.

Gibt es noch etwas, das du uns dazu sagen möchtest?

Dieser kleine Band steckt voller guter Ideen. Ganz nebenbei werden komplexe Begriffe wie Crowdfunding einfach erklärt, es gibt zwei Bastelanleitungen und ein Kochrezept. Und alles ist liebevoll verpackt in eine spannende, anregende Geschichte. Da freut sich nicht nur die Lektorin.

folio · Lektorat auf Facebook

Das Buch auf der Seite des Verlags

 

Kerstin Wacker, Henrik Hitzbleck:

Herr Katz, Isolde und ich – oder wie macht man eigentlich ein Buch?

Illustrationen von Kerstin Wacker

ISBN 978-3-00-048090-4

19,95 Euro 

 

Der Buchdruck von „Herr Katz, Isolde und Ich“:

Weitere Beiträge der Rubrik:

Sebastian Petrich über „Die schönsten Berliner Kieze“

Ines Balcik über den Dudenkalender „Auf gut Deutsch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *