Lektorenverband VFLL Fortbildung öffentlich gefördert mit Bildungsprämie

Weiterbildung für alle: Bildungsprämie senkt Kursgebühr um die Hälfte

VFLL-Pressemitteilung: Ohne regelmäßige Fortbildung verlieren Selbstständige und Arbeitnehmer schnell den Anschluss an die Wissensgesellschaft. Für die Qualifizierung nicht nur seiner Mitglieder, sondern auch anderer Interessierter engagiert sich der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL). Die Kurse des VFLL finden bundesweit statt; in Kassel etwa „Fit fürs Freie Lektorat“ vom 22. bis 24. November im CVJM-Tagungshaus, „Dokumentvorlagen mit Word 2010“ in Frankfurt (bei „mediacampus“) am 28. und 29. November.

Informationen zum Fortbildungsprogramm des Lektorenverbands VFLL

Künftig können Erwerbstätige eine Förderung durch die sogenannte Bildungsprämie beantragen. Der Staat übernimmt die Hälfte der Kursgebühren bis zur Höhe von 500 Euro, falls bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Beispielsweise darf das Jahreseinkommen einer Einzelperson maximal 20.000 Euro betragen.

„Wir freuen uns sehr, dass Bildungswilligen mit geringeren Einkommen der Zugang zu unseren Fortbildungen erleichtert wird, weil sie nun die Bildungsprämie in Anspruch nehmen können“, so Herwig Frenzel, 1. Vorsitzender des VFLL.

Die Bildungsprämie muss vor der Kurs-Anmeldung bei einer örtlichen Beratungsstelle beantragt werden. Sie stellt den Prämiengutschein aus, den der Teilnehmer bei den Ansprechpartnern der Weiterbildungsmaßnahme einlöst. Weitere Informationen gibt es unter der kostenlosen Nummer 0800 263 000 und auf der Internetseite www.bildungspraemie.info.

Als Voraussetzung für die Unterstützung seiner Seminare durch die Bildungsprämie hat der VFLL ein Qualitätsmanagement-System entwickelt. Die optimierten Prozesse und Instrumente zur Planung, Durchführung und Evaluation sind für alle Bildungsveranstaltungen verbindlich und wurden im „Handbuch Qualitätsmanagement in der Weiterbildung“ festgeschrieben.

Informationen über den VFLL

Der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren wurde im Jahr 2000 gegründet. Als einer der größten Berufsverbände für Textdienstleistungen ist er Forum, Netzwerk und berufliche Interessenvertretung. Derzeit hat er rund 730 Mitglieder.

Pressekontakt:

presse(at)vfll.de

www.vfll.de/presse

Bild: Julien Christ  / pixelio.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *